• Mädchen von 7 Jahren

  • Keine Motivation während der Übungen

  • Leukämie

Fallstudie: Bewegungsaktivierung bei Leukämie

Liza’s Geschichte

Bei Liza, einem 7-jährigen Mädchen, wurde Anfang dieses Jahres Leukämie diagnostiziert. Sie befindet sich derzeit im Krankenhaus, wo sie sich zwei aufeinanderfolgenden Induktions-Chemotherapiesitzungen unterzieht. Während der gesamten Behandlung ist es wichtig, dass Liza so viel wie möglich in Bewegung bleibt.

Angesichts ihres vollen Tagesablaufs und der Nebenwirkungen der intensiven und ausdauernden medizinischen Behandlung ist Liza nicht immer motiviert, eine halbstündige Bewegungstherapie zu absolvieren. Die spielerische Anwendung ihrer Übungen zeigt jedoch eine deutliche Verbesserung in diesem Bereich.

Zielsetzung

  • Aktivieren und verschieben

  • Überwachung des allgemeinen Zustands

  • Stimulierende Kraft

  • Ausdauer stimulieren

  • Spaß an den Aktivitäten

Integration Matti innerhalb der Therapie

Wie kann Matti Liza unterstützen?

Da die Motivation und Aktivierung von Liza im Mittelpunkt ihrer Therapie steht, kann Matti auf verschiedene Weise eingesetzt werden. Abwechslung ist hier wesentlich, aber auch die Fähigkeit, die Übungen an Lizas wechselnde körperliche Verfassung anzupassen, überwiegt in diesem Fall. Mit Hilfe verschiedener Analysewerkzeuge kann der Therapeut Liza schnell, einfach und häufig nachverfolgen.

Hold position

Sehen Sie, wie das Spiel gespielt wird und wo die Einstellungen an Ihren Patienten angepasst werden.

  • Dieses Werkzeug erlaubt es dem Therapeuten, Lizas Gleichgewicht über die Zeit abzubilden. Matti misst genau, wie lange Liza ihr Gleichgewicht in Tandem-, Zehen- und Fersenposition halten kann, und ermöglicht es dem Therapeuten, die unipodale Position des bevorzugten und des nicht bevorzugten Beins zu vergleichen. Da Matti sich um die Registrierung der quantitativen Daten kümmert, kann sich der Therapeut voll auf die qualitative Ausführung konzentrieren.

  • Die zunehmende Zeit, zentral auf dem Laptop platziert, ist ein zusätzlicher Motivator für Liza, so lange wie möglich zu bleiben. Auf diese Weise versucht sie immer, ihr bisheriges Ergebnis zu brechen.

Bunny Hop Test

Sehen Sie, wie das Spiel gespielt wird und wo die Einstellungen an Ihren Patienten angepasst werden.

  • Mit diesem Tool können Lizas Sprungfähigkeit und Ausdauer über die Zeit bewertet werden.

  • Bei diesem Test kann der Therapeut eine bestimmte Sprunghöhe festlegen, die Liza bei ihren aufeinanderfolgenden Auftritten erreichen muss. Auf dem Bildschirm erhalten sowohl der Therapeut als auch Liza eine sofortige Rückmeldung darüber, ob dieses Ziel erreicht wurde oder nicht.

  • Durch die Darstellung der Sprünge im Zeitverlauf auf dem Bildschirm wird auch deutlich, nach wie vielen Aufführungen die Sprunghöhe zu- oder abnimmt (z.B. durch Ermüdung).

  • Je nach Ausdauer von Liza kann die Dauer dieser Übung verkürzt werden, um jeglicher Frustration entgegenzuwirken.

Je nach Liza’s Situation kann die Therapie auch eingesetzt werden:

  • Kreuzsprungtest: Dieser Test bewertet das dynamische Gleichgewicht und die Ausdauer.
  • Vertikaler und horizontaler Sprungtest: Bei beiden Tests wird die Sprengkraft von Liza bewertet.

Um Liza sich so viel wie möglich bewegen zu lassen und zu verhindern, dass ihre Motivation während der Therapie nachlässt, können die folgenden Exergiespiele auf der Matti-Plattform verwendet werden.

Simon Says

Sehen Sie, wie das Spiel gespielt wird und wo die Einstellungen an Ihren Patienten angepasst werden.

  • Je nach der körperlichen Verfassung von Liza kann dieses Spiel auf unterschiedliche Weise und in verschiedenen Ausgangspositionen gespielt werden. Der Therapeut kann so die ganze Matte verwenden (über die X-Form) oder angeben, wo die vier farbigen Knöpfe platziert werden sollen (über die Freiform).

  • Der Schwierigkeitsgrad des Spiels kann vollständig an die kognitiven Fähigkeiten von Liza angepasst werden. An Tagen, an denen sie müde ist und Schwierigkeiten hat, sich zu konzentrieren, kann die maximale Länge der Farbfolge verkürzt werden. Wenn die Herausforderung für Liza nachlassen würde, kann die Übung auch mit einer längeren Sequenz beginnen, so dass sie sich von Anfang an gut konzentrieren muss.

Dance Game

Sehen Sie, wie das Spiel gespielt wird und wo die Einstellungen an Ihren Patienten angepasst werden.

  • Auch hier kann die Ausführung nach den Wünschen des Therapeuten und Liza selbst angepasst werden. Je nach Anordnung auf der Matte bekommt das Spiel eine ganz andere Interpretation und ein anderes Gefühl. In Kombination mit der Variation der Ausgangslage kann diese Übung zu einer besonderen Herausforderung werden.

  • Verschiedene Melodien halten das Spiel interessant und erlauben Liza die Wahl, zu welcher Musik sie tanzen möchte. Durch die Erhöhung des Schwierigkeitsgrades innerhalb derselben Melodie bleibt auch die Übung sehr anspruchsvoll.

  • Durch die Darstellung der Sprünge im Zeitverlauf auf dem Bildschirm wird auch deutlich, nach wie vielen Aufführungen die Sprunghöhe zu- oder abnimmt (z.B. durch Ermüdung). 

  • Je nach Ausdauer von Liza kann die Dauer dieser Übung verkürzt werden, um jeglicher Frustration entgegenzuwirken.

Runner Game

Sehen Sie, wie das Spiel gespielt wird und wo die Einstellungen an Ihren Patienten angepasst werden.

  • Je nach der Ermüdung von Liza können Sie eine intensive Version wählen (die ein kontinuierliches Treten auf der Stelle erfordert) oder eine weniger anstrengende Version (bei der sich der Ball von selbst bewegt).

  • Die Art der Hindernisse und die damit verbundenen Aktionen (z.B. Springen und Beugen) können je nach den Zielen und Fähigkeiten von Liza angepasst werden.

  • Durch eine Verlängerung der Übungsdauer kann die Ausdauer zusätzlich stimuliert werden.

Haben Sie Fragen? Kontaktieren Sie uns!